Canadier, Kajak oder Ruderboot?


Canadier, Kajak oder Ruderboot?

Diese Frage beschäftigte am 03.07.2016 ganztags rund 70 Menschen am Bootshaus des ZfH. Am vergangenen Sonntag fand dort der Tag der offenen Tür, „Uni im Boot“, statt.

Das Bootshaus genießt durch den Elstermühlgraben und die grüne Natur ein idyllisches Flair, worin sich alle Gäste und Mitarbeiter wohlfühlten.

Zahlreiche Besucher erhielten einen Einblick in die Trainingsstätte für Rudern, konnten per Ruderergometerwettkämpfe ihre Leistung unter Beweis stellen und natürlich auf dem Wasser unterschiedlichste Boote ausprobieren. Die qualifizierten Übungsleiter paddelten und ruderten mit den Besuchern in Kleingruppen zum Stadthafen, zur Sachsenbrücke oder in den Karl-Heine-Kanal. Nach der Tour auf dem Wasser konnte man sich am Grillstand stärken und ließ den Abend gemütlich am Fluss ausklingen.

Hochschulsport-Gala begeistert Zuschauer


Hochschulsport-Gala begeistert Zuschauer

Am Donnerstag, den 30.06.2016, fand die alljährliche Hochschulsport-Gala des Zentrums für Hochschulsport statt.

In diesem Jahr präsentierten sich die einzelnen Hochschulsportgruppen, aufgrund der Baumaßnahmen in der Ernst-Grube-Halle, wieder im Hörsaal. Um die Angebotsvielfalt des Hochschulsports darzustellen, wurde den Zuschauern ein breites Spektrum an Auftritten der studentischen Kurse geboten.

Tanzdarbietungen von Tango, Orientalischem Tanz und Funky Jazz über Salsa und Modern Dance, bis zu Hip Hop und Urban Dance haben das Publikum begeistert. Ein Höhepunkt war das Trampolin- und Minitrampolinspringen, bei dem die beachtliche Höhe des Großen Hörsaals ausgenutzt und eine beeindruckende Show geliefert wurde. Mit einer berauschenden Lichtshow und einer innovativen Darbietung bekamen die Poi- und Rope Dart Übungsleiter donnernden Applaus. Die Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse der Akrobaten lieferten mit gewohnt atemberaubenden Figuren, vom Auftritt bis zum Abgang, eine bemerkenswerte Show, die zudem eine perfekte Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kursen zeigte.

Die Moderatorin Diana Schell, aus Radio und TV bekannte Stimme und Gesicht, führte publikumsnah durch das bunte Programm. Charmant und spontan interviewte Sie die anwesenden Prorektor Herr Prof. Dr. Lenk sowie die DOSB Vizepräsidentin Frau Dr. Tzschoppe. Frau Sigrun Schulte, Leiterin des Zentrums für Hochschulsport, reflektiert die Veranstaltung wie folgt: "Ich bin jedes Jahr erneut erstaunt, in welch kurzer Zeit die Übungsleiter mit ihren Kursen eine so hochwertige Show auf die Beine stellen. Bedanken möchte ich mich besonders beim Team des ZfH, das diese Veranstaltung möglich gemacht hat."

Bilder der Veranstaltung

Videos der Veranstaltung

Universitäts-Sommersportfest - Universitätsmeister ermittelt


Universitäts-Sommersportfest -

Am vergangenen Montag fanden im Rahmen des Universitäts-Sommersportfestes die Universitätsmeisterschaften im Beachvollyball mixed und Tennis Einzel statt.

Bei herrlichen Sonnenschein lieferten sich die Tennisspieler packenden Zweikämpfe. Nach langen, spannenden Matches, konnte sich bei den Damen Lisa Albrecht gegen Katharina Kraus durchsetzen. Im Endspiel der Herren besiegte Philip Römheld eindrucksvoll Konstantin Groß.

Platzierungen:
Damen:
1.    Lisa Albrecht
2.    Katharina Kraus
3.    Evelin Luksch

Herren:
1.    Philip Römheld
2.    Konstantin Groß
3.    Marcel Gladbach


Parallel dazu wurden die Meisterschaften im Beachvolleyball mixed ausgespielt. Mit sehenswerten Spielzügen konnte sich Johannes Langrzik mit seiner Partnerin Mareike Börgel gegen seinen Bruder Jonas mit Teamgefährtin Alexandra Kulik durchsetzen.

Platzierungen:
1.    Mareike Börgel/ Johannes Langrzik
2.    Alexandra Kulik/ Jonas Langrzik
3.    Christin Meyer/ Matthias Palka


Die Spiele der Uni-Liga Fußball wurden dieses Sommersemester jeden Montag auf der Sportanlage Wettinbrücke ausgetragen. Dort fanden diese Woche auch die Endspiele statt. In einem spannungsgeladenen Spiel um den Titel stand es nach regulärer Spielzeit zwischen den "Wackeranern" und den "milden Kerlen" unentschieden. Nach einem packenden Elfmeterschießen konnten Letzere die Uni-Liga mit 6:5 für sich entscheiden. Auch im kleinen Finale mussten sich die Teams im Elfmeterschießen beweisen, hier konnte sich „Arminia Bierzelt“ gegen die Viertplatzierten "Besiegdas" durchsetzen.

Platzierungen:
1. Die milden Kerle
2. Wackeraner
3. Arminia Bierzelt

Bilder der Veranstaltung

Wifa gewinnt Mitarbeiterfußball-Turnier


Wifa gewinnt Mitarbeiterfußball-Turnier

Die Mitarbeiter der Universität Leipzig waren aufgefordert sich in Teams zusammenzufinden um sich mit anderen Fakultäten, Einrichtungen und Dezernate zu messen. Bei den Spielen, die auf Kleinfeld ausgetragen wurden, musste bei 6 Spielern mindestens eine Frau/ein Mann auf dem Spielfeld sein.

Bei strahlendem Sonnenschein bekamen die Zuschauer in nervenaufreibenden Spielen mehr Tore zu sehen als in den Vorrundenspielen der EM. Parallel konnten die Besucher auf einer Leinwand die EM-Spiele verfolgen und sich taktische Spielzüge abschauen.

Mit beachtlichen 12 Toren in 4 Spielen, konnte sich das "Team Wifa" überlegen durchgesetzt. Deutlich abgeschlagen, aber mit großem Einsatz, wurde das Team "Young Mutated Chemical Artists" vor dem internationalem Team "AKSW" Zweiter.

Platzierungen:
1.    Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
2.    Institut für organische Chemie
3.    Faculty of Mathematics and Computer Science

Bilder der Veranstaltung

Umfrage zu Kinderkursen


An alle Eltern!
Der Förderverein plant neue Kinderkurse und möchte vorab den Bedarf ermitteln.

Bitte nehmen Sie bei Interesse an unserer Umfrage teil.

Sportprogramm für die vorlesungsfreie Zeit SS 16


Sportprogramm für die vorlesungsfreie Zeit

Das Sportprogramm für die vorlesungsfreie Zeit SS 16 ist online.

Die Online-Einschreibung in die Kurse ist ab Dienstag, 28.06.16, 10.00 Uhr möglich.

Die im Sommersemester 2016 erworbenen Mitarbeitertickets behalten ihre Gültigkeit bis zum Start des Wintersemesters. Mitarbeiter, die bisher kein Ticket erworben haben, können dies ab dem 28.06.16 buchen.

Kanu-Wildwasser-Exkursion


Kanu-Wildwasser-Exkursion

26.08.- 04.09.2016

Die Salza am Fuße des Hochschwabs (Steiermark/Österreich) bietet ideale Bedingungen, das Wildwasser-Kanufahren zu erlernen. Wir wohnen direkt am Fluss auf einem großen Bergbauerhofgelände. Wir schlafen im Dachgeschoss in einem großen Bettenlager, im Erdgeschoss befindet sich ein großer einfacher Aufenthaltsraum. Wir versorgen uns in der einfachen Küche selber. Jeden Tag wird ein anderer Flussabschnitt in dieser herrlichen Landschaft erschlossen. Das gesamte Kanu-Material wird gestellt. Mitzubringen ist ein Schlafsack und ggf. Kopfkissen. Kanuvorkenntnisse sind nicht erforderlich, Schwimmen muss man können. Die Unterkunft, das Kanumaterial und der Kurs sind im Preis enthalten. Die Anreise wird  bei der Vorbesprechung zusammen organisiert und ist im Gesamtpreis eingerechnet . Die Verpflegung wird gemeinsam vor Ort eingekauft und kommt extra hinzu.  Bei Anmeldung im Buchungssystem braucht zunächst nur eine Anzahlung von 100 € überwiesen werden.

Vorbesprechungstermin: Mo, 06.06.2016, 18:00 Uhr, Seminarraum Bootshaus.

Ein Angebot des Zentrums für Hochschulsport in Zusammenarbeit mit dem Verein zur Förderung des Hochschulsports an der Universität Leipzig e.V.

zum Angebot